Menu

Spendenaufruf

Ben Lennart wünscht sich eine Delphintherapie

Liebe Spender und Unterstützer,        

zu Beginn möchte ich unsere kleine Familie vorstellen. Dazu gehören mein Sohn Ben Lennart, 10 Jahre alt und ich Verena, 37 Jahre alt.

Nach einer komplizierten Schwangerschaft wurde Ben notfallmäßig in der 30. Schwangerschafts-woche geboren. Schon zu Anfang hatte mein Sohn einen schwierigen Start ins Leben und musste künstlich beatmet und ernährt werden.

Schon früh stellte sich heraus, dass Ben in seiner Entwicklung motorische sowie geistige Defizite aufwies. Dadurch haben wir schon früh mit verschiedensten Therapieformen begonnen. Dazu zählen unter anderem Physio-, Ergo-, Logo- und Motopädie, SPZ und Reittherapie.

Ben hat eine Autismus-Spektrum-Störung, diese geht unter anderem mit einem reduzierten Interesse an sozialen Kontakten einher, sowie einem reduzierten Verständnis sozialer Situationen. Begleitet wird dies durch ständige Unsicherheit im Alltag sowie Ängsten.

Da wir schon an vielen Therapiemaßnahmen teilnehmen, gestaltet sich unser Alltag für mich als alleinerziehende und berufstätige Mutter im Schichtdienst häufig sehr herausfordernd.

Wir erhoffen uns von Ihnen Unterstützung, um die Entwicklung von Ben zu fördern. Bewegung und Körpergefühl besser wahrzunehmen und die alltäglichen Situationen ausgeglichener zu gestalten, zudem eine Verbesserung des Selbstwertgefühls.

 

Jede noch so kleine Unterstützung bringt Ben einen Schritt weiter zu den Delphinen.

 

Ganz liebe Grüße senden Ben Lennart mit Mama Verena

Download-Symbol
Spendenaufruf spendenaufruf_ben_lennart.pdf - 161 kB