Menu

Spendenaufruf für Niklas

Jede Spende Hilft

Niklas wünscht sich eine Adeli-Therapie

Hallo Ihr Lieben,

Ich heiße Niklas Stucki und wurde am 24.02.2008 in der 24. SSW geboren. Meine Familie besteht aus meinem Papa, meiner Mama und meinem Bruder Neo. Leider habe ich vieles, was durch die extreme Frühgeburt auftreten kann auch bekommen. Ich habe zwei Tage nach der Geburt schwere Hirnblutungen erlitten. Mein Darm hat noch nicht so richtig funktioniert, sodass ich vorübergehend einen künstlichen Darmausgang bekam. Meine Augen mussten gelasert werden, da ich sonst erblindet wäre. Ich musste ein Rheuma Medikament nehmen, wodurch sich ein Loch in meinem Herzen schloss. Meinen ersten Shunt habe ich in Braunschweig bekommen. Doch leider sind Bakterien in meinen Kopf gekommen und ich musste noch eine Hirnhautentzündung überstehen!“ Wieder einmal konnte ich allen zeigen, was für ein Kämpfer ich bin! Trotz Krämpfe, die Entfernung des Shunts und starker Medikamente, die taub und blind machen können habe ich auch das geschafft und ich kann weiterhin sehen und sehr gut hören!

Dann kam der 2. Shunt und ich entwickelte mich leider immer noch nicht so richtig wie es alle gehofft hatten. Eines Tages sind wir dann über eine Empfehlung in die Charite nach Berlin gewechselt. Wo sie feststellten, dass der Shunt wohl nicht der richtige war und ich bekam meinen jetzigen 3. Shunt! Ich machte nun endlich Fortschritte! Begann mich durchs ganze Haus zu kullern und wurde immer aufmerksamer und habe ganz viel gelacht!

Am 16.10.2010 wurde dann mein Bruder geboren und meine Eltern hofften sehr, dass er mir noch vieles zeigen und beibringen kann! Und das tat er auch. Ich habe sitzen, krabbeln und sprechen gelernt und bin viel reifer in meiner geistigen Entwicklung geworden! Lange konnte ich nicht richtig essen und trinken, ich musste über meine Magensonde ernährt werden! Jetzt kann ich schon vieles essen! Am liebsten Teewurstbrot oder Brötchen. Auch kann ich nun schon mit einem Strohhalm trinken, worüber sich meine Eltern sehr gefreut haben!

Leider wurde festgestellt, da ich immer noch nicht richtig laufe und eine Spastik in den Beinen und im rechten Arm habe, dass sich meine Hüfte verschlechtert hat und ich musste im Januar 2015 an der Hüfte operiert werden. Ich musste dann 6 Wochen liegen, und das obwohl ich lieber krabbeln und mit meinem Rollator laufen oder Rollstuhl fahren wollte! Leider haben sich meine Muskeln in der langen Liegezeit abgebaut. Nun muss ich wieder fleißig laufen lernen.

Von der Adeli-Therapie verspreche ich mir Fortschritte beim Laufen und Aufbau der Muskulatur.

Wir hoffen auf Ihre Hilfe und Unterstützung.

Euer Niklas und Familie



Download-Symbol
Spendenaufruf Niklasspendenaufruf_adeli_therapie_nicklas.pdf - 99 kB