Menu

Delphintherapie Marie

Delfintherapie Marie vom 14.09. – 05.10.2013
Onmega Delphinpark, Marmaris, Türkei

Delfintherapie Marie

Es war toll!

Endlich ging es los, man war ich aufgeregt. Mit dem Auto nach Berlin, Übernachtung im Grand Hyatt Hotel in Berlin (danke für die Einladung), am nächsten Morgen ganz früh zum Flughafen, Flug nach Marmaris, Transfer zum Hotel. Super Wetter, ein tolles Hotel und unten am Strand ein großes Freiwassergehege, dort sollten also „meine“ Delphine sein. Am Montag war es dann soweit, meine Therapeutin Svetlana und ich gehen auf die Schwimmplattform und ich sehe das erste Mal einen „echten“ Delphin. Mama und Papa sind ganz nervös, denn Sie dürfen nur zugucken und denken bestimmt das ich Angst habe, hab ich aber nicht!

Delfintherapie Marie

Dann kommt er, Flip, und ich darf ihn das erste Mal berühren, jetzt bin ich doch richtig aufgeregt und rede die ganze Zeit mit Svetlana und Flip. Flip kitzelt mich an den Füßen und ich fasse ihm an die Nase und greife mit meiner „guten“ linken Hand nach seinen Flossen. Ich werfe Ringe und Bälle ins Wasser und der Delphin bringt mir alles wieder zurück, ganz schön ausdauernd und ganz schön viele Zähne so ein Delphin! Auf geht’s ins Wasser und Flip begrüßt mich in seinem Element. Ich streichle und umarme ihn und er zieht mich eine Runde durchs Wasser, das macht richtig Spaß!

Delfintherapie Marie

Nachmittags ist immer Physiotherapie und eine spezielle Massagetherapie (Cranio-Sacral). Balance- Geh- und Krabbelübungen, Drehungen, ständig neue Aufgaben und Anweisungen. Ganz schöne Plackerei, aber ich bin ja nicht nur zum Spaß hier und irgendwie gibt es ja auch Fortschritte. Bei den nächsten Delphinsitzungen bin ich mit insgesamt 5 verschiedenen Delphinen zusammen, alles super Spielkameraden. Dabei bin ich immer mehr im Wasser und die Aufgaben, die ich zusammen mit den Delphinen löse werden immer schwieriger. Die Unterstützung durch den Therapeuten wird immer weniger, ich bewege mich frei im Wasser. Oh! Was ist das? Ich fange an mit meiner rechten Hand zuzugreifen!

Schade, jetzt ist die tolle Zeit vorbei, ich bin wieder zuhause. Ich stehe alleine, ich schlage Purzelbäume, anstatt 3 Schritte mache ich jetzt 13! Meine Bücher halte ich jetzt mit beiden Händen fest. Mama und Papa sagen ich Rede besser und verstehe Dinge schneller, weil ich auch ein bisschen ruhiger geworden bin und mich besser konzentrieren kann. Hoffentlich kann ich die Therapie nächstes Jahr noch einmal wiederholen und mich weiter verbessern.

Ich bedanke mich ganz herzlich, ohne die tolle Unterstützung wären diese tollen Erlebnisse und meine Fortschritte nicht möglich gewesen.

Eure Marie



Download-Symbol
Delfintherapie Marie2013-delphintherapie-marie-marmaris.pdf - 437 kB
Download-Symbol
Delphintherapie Bericht Marie 2013-dt-bericht-marie.pdf - 45 kB

Bilder

Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie Delphintherapie Marie